Bei den Norddeutschen Meisterschaften auf der Regattabahn Hamburg-Allermöhe konnten die Auricher Ruderer Dirk Fleßner (93) und Maiko-Benedikt Remmers (88) Podestplätze belegen.

Im Männer Doppelvierer ohne Steuermann sicherte sich Remmers zusammen mit Marc Meitzler (Wilhelmshaven), Sebastian Berlin (Oldenburg) und Carl Reinke (Otterndorf), der für den erkrankten Schlagmann Immo Ihnen einsprang, den Titel.Iin einem packenden konnten sich die vier Athleten nach einem schwachen Start an die Spitze des Feldes rudern und mit einem Vorsprung von einer Bootslänge die Ziellinie überqueren.

Fleßner und seine drei Oldenburger Teamkameraden konnten in demselben Rennen Platz vier hinter zwei Hamburger Booten belegen.

Beide Quartette stiegen dann noch zusammen in den Achter und konnten sich hier wie im Jahr zuvor die Silbermedaille hinter den Lokalmatadoren vom Hamburger und Germania Ruderclub und vor den anderen Booten aus Hamburg und Celle sichern.